Die Dudes sind gegenläufig irdischer Sprache keine „Jungs“, sondern die coolsten Geschöpfe vom „PlanetDude“.

Egal ob Lagerfeuerromantik, Flamingos, Achterbahn fahren, Kultur, Genuss, Protest, Freiheit, Egomanen Nachts die Karre aufs Dach legen, Frieden, Liebe, Straßenfeste, Rebellion, Zaubertücher, Lücken im Lebenslauf produzieren, gemeinsam sein, staunen, Topinambur anbauen, Kunst, immer noch ein Bier im Kühlschrank haben, innehalten und draußen sein, ihre uneingeschränkte Begeisterung für das Schöne und Lebenswerte am irdischen Sein, macht sie zu unglaublich liebenswerten Geschöpfen allerorts.

Im Ranking bekannter Außerirdischer gehören sie somit zu einer äußerst angenehmen und charmanten Gattung von Weltraumbewohnern. Denn sie sind zwar weniger kuschelig als manch ein Millennium Falken Pilot und haben auch nichts von der technischen Faszination krass wandelbarer Roboterautos, benötigen dafür aber auch keine menschlichen Wirte für ihre Fortpflanzung oder machen unsichtbar Jagd auf selbige. Genauso wenig beklagen sie sich bei Grundschulkindern über ihren Aufenthalt oder können fliegen, Laser aus ihren Augen schießen oder sonst was exorbitantes – in einem Fahrradkorb sind sie allerdings transportfähig!

Leave A Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.